About

Mein Name ist Manfred

 

Bezug zur Fotografie hatte ich schon immer.

 

Technik ist für mich Grundlage, aber nicht Selbstzweck. Ich will Gefühle transportieren, Eindrücke beim Fotografieren sollen im Bild zum Ausdruck kommen, so dass der Betrachter ein Stück davon mitbekommt.

Fotografie ist für mich zum großen Teil Kommunikation. Ich finde es wunderbar, sich mit jemanden, den man mag zu treffen und zusammen zu fotografieren - Kommunikation (auch) mit der Kamera. Mein Anspruch ist, die Menschen, mit denen ich fotografiere so ins Bild zu bringen, wie ich sie persönlich erlebe, ein Gefühl, eine Stimmung, einen Gedanken.

„Ich begeistere mich schnell für Menschen, die mich berühren, durch was auch immer. Es kann die Art sein, wie sie sich bewegen, wie sie sprechen, wie sie schauen, wie sie sich kleiden, wie sie sich halten, mit welchem Elan sie an etwas herangehen, wie sie sich anderen zuwenden, wie sie etwas durchstehen, wie sie trauern oder sich freuen... es ist einfach ihre Haltung zum Leben, die mich begeistert. [...] Und das gehört bei mir einfach dazu: Die Freundschaft oder die Liebe zu der Person, die ich fotografiere. Das hat ja schließlich damit zu tun, dass man jemanden im wahrsten Sinne des Wortes „sieht“. In die Seele sieht. Ins Herz sieht. Sehen hat ja auch viel mit „Erkennen“ zu tun. Und das kann meines Erachtens nicht ohne eine Art von Liebe einhergehen.